Wie erkennen Autisten Autisten?

46
Autisten haben häufig eine enge Bindung zu Tieren. Wenig verwunderlich: Tiere zeigen ehrliche Emotionen, sie betrügen nicht, sind bedingungslos treu, spüren oft, wenn man gerade Trost und Zuneigung braucht.

Wir Autisten sind natürlich keine Psychologen (wenngleich es eine Menge autistischer Psychologinnen gibt …) und können uns nie sicher sein. Wir können nicht ausschließen, dass für das gezeigte autistische Verhalten andere Erklärungen vorhanden sind. Und trotzdem empfinde ich es manchmal wie eine Art siebten Sinn, den ich besitze, um andere Autisten aufzuspüren. Wobei ich hier zwischen echten Autisten und dem broader autism phenotype (BAP) unterscheiden möchte, letzteres sind in der deutschen Entsprechung die autistischen Züge. Das bedeutet, jemand verhält sich in mehreren Punkten autistisch, qualifiziert aber nicht in allen Diagnosekriterien für eine Diagnose. Continue reading

Advertisements

Asperger-Autisten definieren Autismus

4

Vorwort: Kein Autist ist gleich, und nicht jeder Autist wird mit den Definitionen von Autismus übereinstimmen, die andere Autisten machen. Gerade schwer beeinträchtigte Autisten mit massiver Reizüberflutung (evtl. verbunden mit Epilepsie) werden die Definitionen von “hochfunktionalen” Autisten eher mit Skepsis beurteilen. Auch Angehörige mit erhöhtem Betreuungsaufwand werden den neutral gehaltenen Definitonen nicht immer zustimmen. In wenigen Fällen, wo sich etwa frühkindliche Autisten übers Netz mitteilen können, ist auch bekannt, dass sie sich durch Asperger-Autisten vertreten fühlen. Umgekehrt empfinden auch einige Asperger-Autisten ihren Autismus eher als Behinderung oder Last denn als Befähigung oder schlicht andere Wahrnehmung. Bitte verallgemeinert nicht, weder in die eine noch in die andere Richtung! Continue reading

Jeder gegen Jeden?

freistellung

Seit einem halben Jahr bin ich offizielles Mitglied der Autismus-Gemeinde. Vor der Diagnose hatte ich mich bereits intensiv mit Autismus auseinandergesetzt, Blogs und Autobiografien, einschlägig bekannte Fachbücher auf Deutsch und Englisch gelesen, auch Fachzeitschriften und -artikel erweckten mein Interesse, besser gesagt Spezialinteresse. Seitdem habe ich nicht nur positive Erfahrungen innerhalb der Autisten-Communities gemacht, sondern auch das Bedürfnis bei manchen festgestellt, sich deutlich von den negativ konnotierten Persönlichkeitsstörungen oder von Neurotypischen abzugrenzen, manchmal aber auch den Autismus der anderen in Zweifel zu ziehen. Continue reading