Bericht über einen Autisten in der Wiener Wochenzeitschrift “Falter”

Autismus ist ein Spektrum, leider wissen das die meisten Journalisten nicht

Erstmals hat es Autismus auf die Titelseite einer Zeitung geschafft. “Der gefundene Sohn. Drei Jahre war der Autist Saraie verschollen. Warum? Die große Geschichte seiner Reise.” Das weckt natürlich Erwartungen und provoziert Enttäuschungen. Der Ansatz ist löblich, aber leider nicht zu Ende gedacht werden. Um meine Kritik zuzuspitzen: Ich vermisse die Darstellung von Autismus als Spektrum. Genau solche Artikel machen es Autisten, die nach außen unauffälliger erscheinen als der Beschriebene, schwer, sich zu anderen gegenüber zu öffnen oder gar zu outen. Continue reading

Advertisements

Auditive Wahrnehmungsstörung

Dieser Blogtext beschreibt meine Schwierigkeiten sehr gut. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ich dem Telefonieren so abgeneigt bin und weshalb ich mir in größeren Gruppen immer schwer tue, speziell, wenn ich fremd bin und man nicht über meine autistischen Bedürfnisse Bescheid weiß. Gerade die Situation auch, wenn ich an der Supermartkasse, an einem Ticketschalter, beim Bäcker an der Theke oder sonstwo stehe, und hinter mir fängt jemand laut zu reden oder telefonieren an, habe ich größte Mühe, noch einen klaren Satz herauszubringen bzw. zu verstehen, was der Verkäufer mir sagt. Es ist zugleich auch mühsam und frustrierend bei “Erstkontakten”, wenn ich akustisch nur die Hälfte vom Zwiegespräch mitbekomme und öfter “ins Blaue” antworte, weil ich die Frage nicht richtig verstanden habe. Im Job hilft mir ein Headset bzw. hilft oft die fachliche Routine. Die Fragen sind meist vorhersehbar. Im Privaten gilt das leider nicht und “Anrufe aus heiterem Himmel” beantworte ich meist schlichtweg nicht. Continue reading